Das Luxuslexikon. Das Beste, was für Geld zu haben ist



Willkommen in der Welt der schönsten Dinge Warum man sich den Luxus eines echten Maßanzugs gönnen sollte und wo man ihn am besten ordert, verrät Alexander Marguier ebenso wie die Adressen japanischer Top-Züchter des perfekten Koi-Karpfens für den heimischen Gartenteich. Ob die beste Herrenunterwäsche (natürlich von Zimmerli) oder die feinsten Handschuhe (der französischen Manufaktur »Lavabre Cadet«), ob Kaviar, Hummer oder Wodka, Armbanduhren, Redenschreiber oder Hüte: Alexander Marguiers Luxuslexikon sagt, was wirklich luxuriös ist. Er plädiert amüsant, kenntnisreich und absolut stilsicher für ein verfeinertes Leben und einen emanzipierten Konsumenten mit Sinn fürs Exquisite. Dabei ist sein spielerischer Leitfaden durch die Welt der Waren geprägt von der Hochachtung vor dem handwerklich vollendeten Produkt, ob es sich nun um eine Jeans, eine Schokolade oder eine Yacht handelt. Alexander Marguiers geistreiche Feuilletons trennen in Sachen Konsumgüter die Spreu vom Weizen und bieten das ultimative Luxusartikel-Ranking.Alexander Marguier ist eine Instanz für Geschmacksfragen und Stilbildung. Wöchentliche Kolumnen in der Frankfurter Allgemeinen SonntagszeitungEine ultimative Warenkunde mit Tipps und AdressenAlexander Marguier, geboren 1969 im schwäbischen Horb, lebt in Frankfurt/M. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre und einem Volontariat bei der Saarbrücker Zeitung arbeitete er für die FAZ und als Politikredakteur der Welt am Sonntag. Seit 2001 verantwortet er das Gesellschafts-Ressort der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, in dem sein Luxuslexikon als Kolumne erscheint.